Fahrradurlaub in Deutschland

Bei einem Fahrradurlaub in Deutschland hat man in den einzelnen touristischen Regionen eine riesige Auswahl an Touren, so dass noch vor dem Radfahren bereits die Entscheidung für eine bestimmte Route sehr schwer wird; allein im Bundesland Bayern sind 116 Radfernwege mit insgesamt 8.700 km Länge ausgewiesen. Für längere Radreisen mit einzelnen Tagesetappen gibt es die internationalen „EuroVelo-Routen“ (Kennzeichnung Europa-Flagge) quer durch Deutschland oder die mit einem halben Speichenrad markierten nationalen „D-Routen“, die sich hauptsächlich an großen Flüssen wie Rhein, Main, Donau und Elbe orientieren.
Auf lokaler Ebene sind bei einem Fahrradurlaub abwechslungsreiche, themenbezogene Radwege sehr beliebt; so führt z.B. die „Lionel Feininger-Tour“ (56 km) auf Usedom zu 80 Motiven des bekannten Malers, während die „Gartenreichtour Fürst-Franz“ (65 km) sehenswerte Parks und Landschaftsgärten rund um Dessau (Sachsen-Anhalt) verbindet.

An der Grenze Hessen/Bayern beginnt in Kahl am Main der Kahltal-Spessart-Radweg, er endet nach 73 km in Lohr am Main auf der anderen Seite des „Mainvierecks“. Die gut beschilderte, steigungsarme Strecke verläuft nur auf Rad- und Wirtschaftswegen oder kleinen Ortsverbindungsstraßen, sie führt durch Weinberge, Streuobstwiesen und Waldgebiete. Bei der Kahlquelle ist nach 34 km die Hälfte der Tour absolviert, hier besteht auch die Möglichkeit zur Übernachtung; da aber die Radstrecke zum größten Teil von einer Bahnlinie begleitet wird, kann man auch mit der Bahn bis zum Ziel nach Lohr am Main fahren. Nur wenige Kilometer mainaufwärts endet in Wernfeld/Gemünden der Wern-Radweg, der die Wern auf einer Länge von 78 km ab ihrer Quelle nordöstlich von Schweinfurt begleitet. Diese Strecke ist v.a. für Familien sehr gut geeignet, da sie auf Wirtschafts- und Radwegen verläuft und kaum Steigungen aufweist. Die vielen kleinen Ortschaften unterwegs garantieren immer eine gute Versorgung mit Essen und Trinken, auch kulturell wird viel geboten (Mühlen, Kirchen, Burgen); wie die Kahltal-Route kann der Wern-Radweg als Tages- oder Wochenendtour durchgeführt werden.

Einer der romantischsten Radwege Deutschlands beginnt in der Nähe von Siegen im südlichen Rothaargebirge; der Lahntalradweg begleitet den natürlichen, gewundenen Flusslauf der Lahn mit 245 km Länge von der Quelle (612 m üNN) bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein (100 m üNN). Die sehr gut beschilderte, familienfreundliche Strecke verläuft im Talgrund überwiegend auf asphaltierten Wegen und wurde vom ADFC als Qualitätsroute ausgezeichnet; ein Pluspunkt ist auch die parallel verlaufende Bahnlinie (mit Fahrradtransport), die eine sehr variable Gestaltung der Tagesetappen ermöglicht. Als typischer Flussradweg ist der Lahntalradweg gut mit einer Kanutour zu verbinden, daneben gibt es noch viel Natur und Kultur (u.a. Marburg, Wetzlar, Burg Runkel) zu erleben – eine Woche sollte man hier insgesamt schon einplanen.

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare